Art Talks

Art Talks

Die Kunstwelt in der Corona-Krise

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Weltweit bemühen sich derzeit Museen, Ausstellungsinstitutionen, Kunstmessen, Galerien und Auktionshäuser um ein Weiterleben des Kunstbetriebs. Auch wenn keine noch so gute technische Wiedergabe von Originalen dieselben „ersetzen“ kann, bieten virtuelle Kunstpräsentationen – gerade in Verbindung mit weiterführenden Informationen – die Möglichkeit der uneingeschränkten und kostenfreien Beschäftigung mit Kunst und Kultur. Die Lage der Galerien ist dabei noch einmal eine andere als die von großen Ausstellungshäusern. Galerien präsentieren KünstlerInnen auf nationalen und internationalen Kunstmessen und geben so der zeitgenössischen Kunst eine überregionale Sichtbarkeit. Darüber hinaus stellen sie permanent große Ausstellungsflächen niederschwellig zur Verfügung und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Angebot des jeweiligen Landes. Abbildung: Buchstabenbilder von Michael Endlicher, Lackspray, Acryl/Leinwand, je 50 x 40 cm, 2019. Mehr dazu unter [https://www.galerierudolfleeb.at/collections/michael-endlicher ]


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.